DANIEL LEON wurde 1973 in München geboren.

Von Beruf Pädagoge, übten Bücher schon in seiner Kindheit eine unwiderstehliche Faszination auf ihn aus.

Seit 2012 arbeitet er hauptamtlich im Gebetshaus Augsburg.


Himmelskrieger (2012), sein erster Roman, ist ein spannungs-geladener Thriller über den Nahost-Konflikt mit phantastischen Elementen, der in zwei Realitäten spielt.

2013 folgte eine vielbeachtete politische Studie über den Nahost-konflikt, die moderne Geschichte des Staates Israel, sowie den muslimischen und linken Antisemitismus bzw. Antizionismus.

2017 wurde Prophet der Könige veröffentlicht, ein biographischer Roman über den Propheten Daniel, seine Voraussagen und die antike Welt der Babylonier und Perser.

 

In seinen Büchern wie auch seinem Blog äußert sich der Autor kritisch zu zeitgeschichtlichen und aktuellen politischen Fragen - und in gewisser Weise liegt es in der Natur der Sache, dass in einer 'politisch korrekten' Zeit 'politisch inkorrekte' Sichtweisen zu Irritationen und auch zu mancherlei Abwehrhaltung führen.

Diese Abwehr ist meist dem Selbsterhaltungstrieb des Menschen geschuldet, der sich in einer angenommenen gemeinsamen Weltsicht (Mainstream) am wohlsten fühlt, weil in diesem 08/15 Denken - geschützt in der Masse - nichts von den eigenen Sichtweisen hinterfragt wird und er somit nicht in die Verlegenheit geraten kann, sich selbst kritisch zu betrachten.

Die Kunst jedoch, sich selbst und seine Motive zu reflektieren, und sich nicht allzu wichtig zu nehmen, beherrschen nicht allzu viele Menschen, aber es wäre ein Zeichen der Demut gegen den Narzissmus unserer Zeit, der nur das Eigene für das Maß aller Dinge hält.

Meine Arbeit ist also all den Mutigen gewidmet, jenen, die nach Antworten suchen; denn entgegen mancherlei Meinung gibt es eine Antwort, und es gibt eine Wahrheit ...